tr?id=614776688700257&ev=PageView&noscript=1 Bio-Blue mit dem Gütesiegel "Qualität Tirol"
bgif7 Bio-Blue mit dem Gütesiegel "Qualität Tirol"
Loading...

Bio-Blue


Käse
Was wohl der Namensgeber für den Bio-Blue mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ ist? Genau, wertvolle Blauschimmel-Kulturen. Denn bereits vor dem Käsen werden der hochwertigen Bio-Heumilch die Blauschimmel-Kulturen zugegeben. Während der mehrwöchigen Reifung in den Käsekellern der Käserei werden feinen Nadeln in den Bio-Blue gestochen – in der Fachsprache nennt man dies auch „der Käse wird pikiert“. So gelangt Sauerstoff in den Käse und die Blauschimmel-Kulturen können den Käse durchziehen und bilden ein kunstvolles Geflecht aus. Dadurch erhält der elegante Blauschimmel-Käse sein fruchtig-pflanzliches Aroma und die fein-cremige Note. Das Ergebnis – ein geschmackvoller Jausenkäse, die perfekte Verfeinerung für Salate oder die gewisse Raffinesse bei Käsegerichten.
  • Bio-Blue
    info icon
    aus der Biokäserei Plangger
    Besonderheit für Käsekenner

    Käsespezialitäten mit Blauschimmel haben in den österreichischen Käsereien und Sennereien eine lange Tradition und sind eine Besonderheit für alle Käseliebhaber. Je älter der Käse ist, desto cremiger und würziger ist er. Der Bio-Blue mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ wird mindestens 5 Wochen im Käsekeller gelagert und mit viel Liebe und Geschick zu einer wahren Käse-Verführung verfeinert. Kenner genießen den Käse aus bester Bio-Heumilch nicht nur pur, sondern auch zum Überbacken oder auf Salaten. Fruchtige Chutneys sind herrlich schmackhafte Begleiter zum Tiroler Bio-Blue. Ein besonderer Genuss ist auch die Kombination mit Süßweinen wie Auslese, Spätlese oder Beerenauslese.

    Eine echte Spezialität

    In Tirols Käsekellern lagern die unterschiedlichsten Käsesorten. Nicht nur Hart- und Schnittkäse, sondern auch Spezialitäten wie der Bio-Blue mit feinsten Blauschimmel-Kulturen. Der Käse wird mit diesen speziellen Schimmelkulturen „beimpft“ – so bezeichnet man das Versetzen der Milch beim Käsen mit Edelschimmelkulturen. Um eine gleichmäßige Verteilung der Kulturen im Käse zu gewährleisten, werden mit langen Nadeln in den Käse gestochen – der Fachmann spricht auch vom „Pikieren“. In den sogenannten Stichkanälen kann dann der Sauerstoff zirkulieren und sorgt für das gleichmäßige Wachstum der Kulturen. Dieses Verfahren verleiht dem Bio-Blue mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ seinen unverwechselbaren Geschmack und erfreut sich großer Beliebtheit in der Käsetheke bei MPREIS.

    Käsegruppe: Schnittkäse
    Rohstoff: pasteurisierte Bio-Heumilch
    Reifezeit: mindestens 5 Wochen
    Reifung: Edelschimmelreifung
    Fett i Tr.: 50 %, entspricht ca. 32 % Fett absolut
    Rinde: weißlich-blaue Schimmelmarmorierung
    Teig: gelblich, mit blauer Schimmel-Äderung durchzogen, schnittfest bis cremig mit leichter Schlitzlochung
    Geschmack: fruchtig-würzig, Noten von Honig, Butter und Unterholz

Agrarmarketing Tirol GmbH
Maria-Theresien-Straße 57/3
6020 Innsbruck    +43.512.575701 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!