tr?id=614776688700257&ev=PageView&noscript=1 "Qualität Tirol" AlpbachTaler
bgif7 "Qualität Tirol" AlpbachTaler
Loading...

AlpbachTaler


Käse
Der AlpbachTaler mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ präsentiert sich markant und unvergleichlich. Der herb-säuerliche Geschmack des AlpbachTalers begeistert den Gaumen jedes Käseliebhabers und macht ihn in der Verarbeitung wunderbar vielseitig.
  • AlpbachTaler
    info icon
    aus der Alpbachtaler Heumilchkäserei in Reith i. A.
    Sorgfältige Pflege bis zum Spitzenprodukt

    In der Heumilchkäserei in Reith im Alpbachtal reift der „Qualität Tirol“ AlpbachTaler mindestens 20 Tage bei hoher Luftfeuchtigkeit und wird dabei regelmäßig mit Rotkultur gepflegt. Das verleiht dem kleinen 200-g Laib ein schönes Geschmacksspektrum von herb-säuerlich bis pikant. Vor allem seine Rinde ist eine wahre Köstlichkeit und sollte deshalb unbedingt mitgegessen oder –verarbeitet werden. Ein solches Spitzenprodukt braucht Zeit, nicht nur bei der Reifung im Käsekeller, sondern auch beim Verzehr zu Hause. Nehmen Sie den „Qualität Tirol“ AlpbachTaler etwa eine halbe Stunde vor Verzehr aus dem Kühlschrank Denn erst bei Zimmertemperatur entfaltet der AlpachTaler sein gesamtes Facettenreichtum.

    Heumilchspezialität aus dem Alpbachtal

    Käse ist ein lebendiges und durch sein ständiges Weiterreifen sensibles Naturprodukt. Immer mehr Käser setzen aus diesem Grund auf Heumilch (Kühe bekommen nur frisches Gras, schmackhaftes Heu und Getreideschrot), die beim Käsen aufgrund ihrer erstklassigen Qualität weder Zusatzstoffe noch Konservierungsmittel braucht. Vorreiter in der Käseproduktion mit Heumilch ist die Alpbachtaler Heumilchkäserei mit ihrem Aushängeschild, dem „Qualität Tirol“ AlpbachTaler aus 100% gentechnikfreier Heumilch.
    Dieser Schnittkäse der besonderen Art präsentiert sich mit rötlich-brauner Rinde, elfenbeinfarbenem Käseteig und am Gaumen geschmeidig mit feinen Aromen von Buttermilch, Hefe, gekochten Erdäpfeln und gerösteten Zwiebeln. Mit zunehmender Reife intensivieren sich Aromen und Geschmack des AlpachTalers. Pur genossen oder in Gerichten verfeinert - ein echtes Geschmackserlebnis.

    Käsegruppe: halbfester Schnittkäse
    Rohstoff: pasteurisierte Heumilch aus dem Alpbachtal
    Reifezeit: mindestens 20 Tage bei hoher Luftfeuchtigkeit
    Reifung: Oberflächenreifung mit Rotkulturen
    Fett i Tr.: 50 %, entspricht ca. 20 % Fett absolut
    Rinde: orange bis hellbraun, feucht
    Teig: elfenbeinfarben bis gelb; schnittfester, geschmeidiger Teig mit leichter Bruchlochung
    Geschmack: leicht herb-säuerlich bis pikant

Agrarmarketing Tirol GmbH
Maria-Theresien-Straße 57/3
6020 Innsbruck    +43.512.575701 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!